Centric connect.engage.succeed

BTC

Universeller Batch-Input aus Datenfile

Oftmals  liegen Dateien in Form von Excel- oder Textfiles vor. Typische Beispiele dafür sind Prämienlisten, Sonderzahlungen usw. Somit könnte man eigentlich mit einem Batch-Input Programm den Datentransfer ausführen. Das Problem besteht aber darin, dass zuerst ein Programm geschrieben oder ein bereits vorhandenes Programm angepasst werden muss.

Mit diesem Programm erzeugen Sie auf einfache Weise, ohne Programmierkenntnisse, einen maßgeschneiderten Batch-Input. Dabei ist es unerheblich, ob Sie in der Personaladministration den Infotyp „Ergänzende Zahlungen“ anlegen oder im Organisationsmanagement eine neue Verknüpfung hinzufügen müssen.

Während bei der traditionellen Erstellung von Batch-Inputs ein Programm pro Anwendungszweck geschrieben wird, gibt es hier nur ein einziges Universalprogramm mit beliebig vielen Ablaufmustern für alle Ihre Anwendungszwecke. Diese Ablaufmuster werden mit Beschreibungen gespeichert und sind jederzeit wieder verwendbar. Das Prinzip ist denkbar einfach, die Programmbedienung ist benutzerfreundlich und die Ergebnisse sind verblüffend. Man führt eine Beispieländerung im Personalstamm durch, die vom Programm aufgezeichnet wird. 
Der eingebaute Assistent unterstützt Sie Schritt für Schritt sowohl bei der Aufzeichnung, wie auch bei der Nachbearbeitung. In der Nachbearbeitung werden die Feldzuordnungen definiert. Sie legen beispielsweise fest, aus welcher Spalte Ihrer Datei die Personalnummer gespeist wird. Mit zahlreichen direkt einsetzbaren Beispielen wird der Einstieg in dieses neue Verfahren erleichtert.

Vorteile für den Anwender:

  • Flexible Massendatenerfassung
  • Realisation des Uploads von PC - Daten sowie Erzeugen einer BI – Mappe
  • Erzeugung einer Liste mit max. 132 Zeichen pro Excel-Zeile
  • Unabhängigkeit
  • Vermeidung von manuellen Einzeltätigkeiten

Neue Transaktion  /altro/TEG (Time Event Generator) im BTC00

Gute Testdaten sind eine Grundvoraussetzung für eine angemessene Qualitätssicherung. Als Beratungsunternehmen, das sich dem Qualitätsmanagement verpflichtet fühlt, haben wir unsere Produktpalette um ein neues, sehr hilfreiches Tool erweitert, das wir gerne im Folgenden vorstellen möchten.

Testdaten fortzuschreiben ist besonders in der Zeitwirtschaft aufwendig. Während es in der Abrechnung häufig genügt, die Folgeperioden abzurechnen, kann dies bei positiver Zeitwirtschaft nicht in gleicher Weise erfolgen. Man benötigt dafür Zeitereignisse , An- und Abwesenheiten. Diese manuelle Erfassung ist sehr lästig, aufwendig und zeitraubend und zudem sehr fehleranfällig. Außerdem sind so erfasste Testdaten an der durch den Kopiervorgang hervorgerufenen Monotonie leicht erkennbar.

Hier schafft unsere neue Transaktion /altro/TEG (Time Event Generator) Abhilfe indem es die „Zeitereignislücken“ schließt. Abhängig von der Arbeitszeitplanregel unter Beachtung eventuell vorhandener Vertretungen, werden die regulären Tagesarbeitszeitpläne unter Beachtung der regionalen Feiertage ermittelt. Zu jedem Arbeitstag wird ermittelt, ob bereits Zeitereignisse , An- oder Abwesenheiten vorliegen. Fehlen diese, werden mit Hilfe eines Zufallsgenerators Zeitereignisse ermittelt, die zum Tagesarbeitszeitplan passen. Diese werden als TXT-Datei ausgegeben. Mit Hilfe eines komfortablen Editors (z.B. Excel) können die Daten wahlweise nochmals für den angestrebten Testzweck auch in großen Mengen verändert werden. Den nächsten Schritt übernimmt unser bewährtes Universelles Batch-Input Programm. Hier wird ab sofort eine fertige Variante (altro/Kommt/G) ausgeliefert, die ein abgestimmtes, sofort einsatzfähiges Ablaufmuster enthält. Damit können diese Zeitereignisse direkt als Batch-Input einspielt werden.

Neue Transaktion  /altro/KUGG (Kurzarbeit: Planung Administration und Auswertung) im BTC00

Mit diesem Tool bringen wir Planung und Administration der Kurzarbeit zusammen. Ohne Medienbrüche wird die Planung im SAP-System entwickelt und nach Abstimmung und Freigabe mit einem Knopfdruck in Infotypen der Administration eingebucht. Die Planung kann auch dezentral durch Personen erfolgen, die keine Berechtigung zur Infotypenpflege haben.

Planung im Zusammenhang

Die mitarbeiterübergreifende Erfassung ermöglicht eine besonders performante Planung im sachlichen und zeitlichen Zusammenhang.

Speichern der Planung

Die Planung wird in einer eigenen Datei gespeichert. Mit der Freigabe der Planung werden alle notwendigen Infotypen erstellt. Nur für die Freigabe benötigt man Änderungsrechte für die beteiligten Infotypen.

Mit Icons und Kennzahlen alles im Blick

Symbole und Summenfelder helfen die Einhaltung von Vorgaben, auch auf Gruppenebene, zu überwachen.

Flexible Gruppenbildung

Wenn das OrgManagement im Einsatz ist, bietet sich die Organisationseinheit an. Hier können durch Ankreuzen auch die untergeordneten Organisationseinheiten einbezogen werden.Es besteht die Möglichkeit, die zu planende Gruppe auch über die Kostenstelle oder eine andere komplexe Selektion zu bilden.

Einfache Pflege

Schon beim Aufruf wird je nach Einstellung die eigene Orgeinheit oder Kostenstelle bzw. Personalnummer vorgeschlagen. Die Planung erfolgt durch einfaches Ankreuzen oder durch ein zweistelliges Kürzel. Zusatzfelder wie Sollarbeitszeit oder Prozentsatz, der durch KuG ausfallenden Stunden, erleichtern die Erfassung. Ein Symbol rechts informiert darüber, ob die generelle Vorgabe erreicht ist oder wenigstens der Prozentsatz, der die Erstattung ermöglicht. Für jeden Mitarbeiter kann der persönliche Kalender durch Doppelklick auf die Icone (Id) aufgerufen werden.